19.11.04 10:00 Alter: 14 yrs

[Ausstellung] 19.11.2004 bis 09.01.2005: Korpys/Löffler – Münchenschlinge c/o Ortstermine 2004 – Urban Scans

Rubrik: Ausstellungen, Allgemeine News

 

Andrée Korpys und Martin Löffler präsentieren in ihrer Einzelausstellung im Rahmen von »Urban Scans« ein Filmprojekt, für das sie sich im Sommer 2004 mehrere Wochen lang in München aufgehalten haben. Ort der Handlung ist der Autobahnring um München. Die Autobahndirektion schickt täglich Reinigungskräfte auf die Strecke, um Autoteile, tote Tiere und sonstigen Unrat entlang der Leitplanken zu entsorgen. Andrée Korpys und Martin Löffler sind mitgefahren und haben auf der Straße, in der Autobahnmeisterei und in der Überwachungszentrale gedreht. Dabei ist eine skurril-bizarre Collage aus Dokumentation und Modellversuch entstanden: Ein riesiger Organismus aus Müll entpuppt sich als gottartiges Wesen, das zwei winzigen Besuchern ein Gleichnis erzählt. Es handelt von der Analogie des menschlichen Organismus und der Konstruktion der Stadt. Wenn der Ring die Aorta ist, wäre die Stadt das Herz, wären die Autos Blutkörperchen und die Menschen Nährstoffe – mithilfe massenkonfektionierter Lebensmitteln aus Supermarktregalen wird die Situation im Miniaturformat nachgebildet …

Andrée Korpys (geb. 1966) und Markus Löffler (geb. 1963) verstehen sich als Archäologen der Gegenwart, die hier in München Indizien sammeln vom versteckten Wesen der Stadt. Generell beschäftigen sie sich in ihren Filmen kritisch mit politischen Ereignissen, Sicherheitsstrukturen und Kontrollsystemen, die im Bewusstsein der Öffentlichkeit präsent sind. Dabei geht es ihnen nicht um eine Korrektur der Geschichtsschreibung, um Enthüllungsjournalismus oder um moralisch intendierte Richtigstellungen. Im Zentrum ihrer Geschichten stehen vielmehr Nebenfiguren, Randereignisse oder auch abseitige Schauplätze wie eben der Autobahnring. Mit solchen Perspektivwechseln und der Hinzufügung von verfremdeten Figuren, Motiven und Formelementen gelingen ihnen unerwartete und vielschichtige Analysen unserer Gegenwart.

Im kunstraum muenchen werden außerdem eine Installation und Fotoarbeiten der Künstler gezeigt.

Kuratiert von Dr. Susanne Meyer-Büser.

Ortstermine 2004 ist eine Initiative der Landeshauptstadt München/Kulturreferat.
Urban Scans wird gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes.

Termine:

18. November 2004, 19 Uhr: Eröffnung