08.05.13 16:16 Alter: 6 yrs

[Clubgespräch] Mittwoch, 22. Mai, 19 Uhr: Prof. Dr. Andres Lepik: „Searching for relevance. Architektur, Kunst und soziales Engagement“

Rubrik: Ausstellungen, Allgemeine News

 

Francis Diebedo Kéré, Grundschule in Gando, Burkina Faso 2004, Foto: Erik-Jan Ouwerkerk

Gesellschaftliche Verantwortung ist wieder ein Begriff geworden, der in letzter Zeit nicht nur in Politik und Wirtschaft, sondern auch in der Kunst und Architektur häufiger benutzt wird. Zahlreiche Projekte widmen sich gegenwärtig den Lebensbedingungen unterversorgter Gemeinschaften vor Ort und versuchen durch aktives Eingreifen, aber auch durch das Erzeugen einer verstärkte Aufmerksamkeit über Ausstellungen positive Veränderungen zu bewirken. Die Rolle des Künstlers oder Architekten, aber auch der Kuratoren wird damit für die Gesellschaft als Ganzes neu befragt.

Andres Lepik ist seit Oktober 2012 Professor für Architekturgeschichte und kuratorische Praxis an der TU München sowie Direktor des Architekturmuseums in der Pinakothek der Moderne. Er hat zahlreiche Architekturausstellungen kuratiert, u. a. für die Staatlichen Museen zu Berlin und das New Yorker MoMA: „Architekturmodelle der Renaissance“ (1995), „Renzo Piano“ (2000), „Mies in Berlin“ (2001), „Content/Rem Koolhaas und OMA AMO“ (2003/4), „Small Scale, Big Change. New Architectures of Social Engagement“ (2010/2011).

In der Reihe [CLUBGESPRÄCHE] stellt der Kunstraum die Mitglieder des beratenden Kuratoriums vor. Neben Prof. Dr. Andres Lepik gehören diesem Prof. Dr. Hans Dickel, Dr. Christiane Meyer- Stoll, Tilman Müller-Stöfen, Barbara Schäfer und Prof. Dr. Wolfgang Ullrich an.